Moore, William

Expeditionsleiter

Description:

Prof. William Hannibal Moore
wuchs in Stadt Butler in Missouri auf.
1911 mit sechzehn Jahren, erhielt Moore ein Stipendium an der Miskatonic University.
Im Alter von 20 Jahren sein Studium der Geologie summa cum laude ab.
Abschlussarbeit bei Dr. William Dyer, dem Leiter der geologischen Fakultät, – Titel „*Eine Neubestimmung des Alters der Erde“,*
In Yale macht er seinen Magister im Bereich Stratigrafie, (dem Studium von Gesteinsschichtungen und ihrer zeitlichen Einordnung)
Als Turnierfechter
Einsatz für Kinder- und Jugendschutzbund Society for the Prevention of Cruelty to Children.
Doktorarbeit aus dem Jahr 1922 Thema „Theoretische Bildungsdynamik von Asteroiden auf Grundlage einer Analyse bestandteilsbildender Elemente und deren chemischerInteraktionen“
Als Doktorand zurück an der Miskatonic – geologischen Fakultät.
Interesse an der damals neuen radiometrischen Datierung, einer Fachrichtung, die zuerst 1905 von Ernest Rutherford vorgeschlagen und 1907 von Bertram Boltwood erstmals
erfolgreich angewandt worden war.
Moore Arktisexpedition im Jahre 1923.
1925 folgte eine Expedition in den Himalaya.
Erfolg aber überschattete sie jedoch der Unfalltod mehrerer einheimischer Träger.
Weitere Expeditionen nach Minnesota und Südafrika,
1929 wurde er in Anerkennung seiner herausragenden Leistungen auf den neuen
Smythe Lehrstuhl für Paläontologie berufen.
Als die Miskatonic University die erste Antarktis-Expedition plante, engagierte sich Moore leidenschaftlich bei den Vorbereitungen. Tragischerweise erkrankte Moore kurz vor der Abfahrt an einer Lungenentzündung und konnte so die Forschungsreise nicht begleiten.

Bio:

Moore, William

Beyond the Mountains of Madness andreasosterroth schoberthheiko